Hornungia alpina (L.) O. Appel, Alpen-Gämskresse

Hornungia alpina (L.) O. Appel, Alpen-Gämskresse
Hornungia alpina (L.) O. Appel, Alpen-Gämskresse
Die Alpen-Gämskresse, Hornungia alpina (L.) O. Appel, ist eine frühjahrsblühende immergrüne Staude des Hochgebirges. Nach BfN ist sie in Deutschland sehr selten vorkommend, dennoch in ihrem Bestand nicht gefährdet. In den meisten Bundesländern, u.a. Schleswig-Holstein, fehlt sie.
Hornungia alpina (L.) O. Appel, Alpen-Gämskresse weiterlesen

Gewöhnliche Eselsdistel, Onopordum acanthium

Gewöhnliche Eselsdistel, Onopordum acanthium
Gewöhnliche Eselsdistel, Onopordum acanthium

Winterbild der Gewöhnlichen Eselsdistel, Onopordum acanthium, aus der Familie der Korbblütler, Asteraceae.

Bestäubt wird die Art u.a. von Wildbienen und Schwebfliegen.
Gewöhnliche Eselsdistel, Onopordum acanthium weiterlesen

Totholzhecke mit Sonnenblumen-Stängeln

Totholzhecke mit Sonnenblumen-Stängeln
Totholzhecke mit Sonnenblumen-Stängeln
Totholzhecken können auch mit anderen Materialien bestückt werden. Hier im Bild: Sonnenblumen-Stängel. Krautiges Material hat den Vor- und Nachteil der relativ schnellen Umsetzung. Viele Pflanzenarten haben hohle Stängel oder wie die Sonnenblume markhaltige Stängel.
Totholzhecke mit Sonnenblumen-Stängeln weiterlesen

Teichbau – Bauphase

Teichbau - Bauphase
Teichbau – Bauphase
Dieser Teich befindet sich noch im Bau. Es fehlt u.a. die Feinprofilierung, ein Teil der Kiesschüttung, die Kieselschüttung und die Initialbepflanzung. Ursprünglich als wechselfeuchte Fläche konzipiert, wird er wahrscheinlich aufgrund des hohen Grundwasserstandes ganzjährig Wasser führen oder zumindest sehr feucht sein.
Teichbau – Bauphase weiterlesen

Unterschiedliche Mähintervalle – wichtig für Tiere

Daucus carota L., Gewöhnliche Möhre
Daucus carota L., Gewöhnliche Möhre
Die Gewöhnliche Möhre, Daucus carota L., in Blüte – allerdings im November aufgenommen und nicht zur „normalen“ Blütezeit zwischen Juni und September. Unterschiedliche Mähintervalle von Rasen- und Wiesenflächen sind tierökologisch von besonderer Bedeutung (u.a. Nahrung). Leider findet sich das nur selten in Bewirtschaftungskonzepten für Wiesen und Rasenflächen. So bleibt oft nur der Zufall, wie hier ein Randbereich des Zaunes, der weniger oft gemäht wird, und dadurch einen versetzten Blühzeitraum ermöglicht.
Unterschiedliche Mähintervalle – wichtig für Tiere weiterlesen

Hyssopus officinalis subsp. aristatus, Ysop

Hyssopus officinalis ssp. aristatus
Hyssopus officinalis ssp. aristatus
Die Ysop-Unterart Hyssopus officinalis ssp. aristatus wächst im Verhältnis zur Art (Hyssopus officinalis) gedrungener. Der Größenunterschied beträgt etwa 20 cm (ca. 20-30 bzw. 40-50 cm Höhe).

Die Heilpflanze kann auch in der Küche Verwendung finden: Am besten frisch (Blätter, Blüten), da mit der Trocknung auch ein starker Aromaverlust einhergeht. Eine Konservierung des Halbstrauches ist hingegen mit Essig gut möglich.
Hyssopus officinalis subsp. aristatus, Ysop weiterlesen

Garten-Melde – Atriplex hortensis cv. „Rubra“

Garten-Melde - Atriplex hortensis cv. "Rubra" als Zwischenbegrünung
Garten-Melde – Atriplex hortensis cv. „Rubra“ als Zwischenbegrünung
Kultursorte der Garten-Melde (Atriplex hortensis cv. „Rubra“).

Hier als Zwischenbegrünung in einem neu erstellten Trockenmauer-Beet aus Betonbruch (Gehwegplatten).

Art und Kulturform eignen sich z.B. für Salate. Dafür am besten junge Blätter verwenden. Ältere Blätter können auch wie Spinat zubereitet werden. Garten-Melde ist eine Heilpflanze und sehr alte Gemüse-Pflanze.
Garten-Melde – Atriplex hortensis cv. „Rubra“ weiterlesen