Westensee bei Ekhöft

Westensee - von Ekhöft aus fotografiert
Westensee – von Ekhöft aus fotografiert
Westensee – von Ekhöft aus fotografiert (Kreis Rendsburg-Eckernförde in Schleswig-Holstein).

Der Westensee hat sich am Ende der letzten Eiszeit (Weichsel-Eiszeit) gebildet. Zu- und Abfluss ist u.a. der Fluss Eider.
Westensee bei Ekhöft weiterlesen

(Steil)Küste zwischen Laboe und Stein mit Dünen

Ostsee zwischen Laboe und Stein mit vereisten Randbereichen
Ostsee zwischen Laboe und Stein mit vereisten Randbereichen
Einige Randbereiche der Ostsee in der Kieler Förde waren in den letzten Tagen vereist.

Ein interessantes Beispiel ist die Steilküste zwischen Laboe und Stein (Kreis Plön in Schleswig-Holstein).
(Steil)Küste zwischen Laboe und Stein mit Dünen weiterlesen

Kiel macht Grün weg: Zentralbad (Februar 2014 und 2012)

Teil der für das Zentralbad in Kiel gerodeten Fläche - Foto: Rosa Thiemer
Teil der für das Zentralbad in Kiel gerodeten Fläche – Foto: Rosa Thiemer
Vor ziemlich genau sieben Jahren rodete die Landeshauptstadt die artenreichste Innenstadt-Fläche Kiels zur Vorbereitung des Zentralbad-Baues: Vorwald, Kalkmagerrasen, Sandmagerrasen, wechselfeuchte Senken, nährstoffreiche Bereiche….
Pech für die naturschutzwürdige Fläche, dass sie im B-Plan „grau“ war und damit Gewerbegebiet.
Kiel macht Grün weg: Zentralbad (Februar 2014 und 2012) weiterlesen

Mäander (Flussschlinge) der Kaperbek bei Ascheberg

Mäander (Flussschlinge) der Kaperbek (Ascheberg)
Mäander (Flussschlinge) der Kaperbek (Ascheberg)
Die Flussschlingen (Mäander) der Kaperbek bei Ascheberg (Kreis Plön in Schleswig-Holstein) sind auch ohne Sicht auf das Wasser des Fließgewässers erkenntlich:
Gehölze, u.a. Weiden (Salix spec.), säumen das Bachufer.
Mäander (Flussschlinge) der Kaperbek bei Ascheberg weiterlesen

Abbruchkante an der Ostsee-Steilküste bei Noer

Abbruchkante der Ostsee-Steilküste bei Noer
Abbruchkante der Ostsee-Steilküste bei Noer
Abbruchkanten an den Steilküsten zeigen die Unterschiedlichkeit in der Bodenschichtung: Ton- (grau), Lehm- (ocker) und Sandformationen (ocker-gelblich) und gelegentlich auch sehr kalkreiche Bereiche sind auf engem Raum vorhanden.
Abbruchkante an der Ostsee-Steilküste bei Noer weiterlesen

Salix glaucosericea, Seiden-Weide

Salix glaucosericea, Seiden-Weide
Salix glaucosericea, Seiden-Weide
In Deutschland fehlend ist die Seiden-Weide, Salix glaucosericea, in den Alpen Frankreichs, Italiens, Österreichs und der Schweiz beheimatet. In Kultur erreicht der kleine Strauch eine Größe von bis zu ca. 125 cm. Am Naturstandort bleibt er oft deutlich kleiner (75 cm).
Salix glaucosericea, Seiden-Weide weiterlesen