Lichtschacht mit Trockenmauerterrasse

Trockenmauerterrasse an Lichtschacht
Trockenmauerterrasse an Lichtschacht
Zur Abfangung der Höhenunterschiede im Bereich des Lichtschachtes wurde diese Feldstein-Trockenmauer in zwei „Ringen“ gesetzt. Unterbrochen sind diese durch eine Natursteintreppe. Nur tw. auf dem Bild – Bauphase: Initialbepflanzung mit diversen Stauden, u.a. Kriechthymian (Duft), Echte Schlüsselblume (Frühjahrsblüher). Neben Standortgerechtigkeit (vor allem Wildpflanzen) wurde besonderen Wert auf die Abdeckung von langen Blühzeiträumen für Bienen gelegt.
Lichtschacht mit Trockenmauerterrasse weiterlesen

Linktipp: Jacob Zimmermann – Photography in Hamburg

Jacob Zimmermann: Efeu...
Jacob Zimmermann: Efeu…
Ich möchte Euch ein Unternehmen aus Hamburg vorstellen – einen großartigen Fotografen: Jacob Zimmermann. Schwerpunkt: Lifestyle- und Interieurfotografie.

Jacob Zimmermann hat uneigennützig mehrere Projekte rund um planten.de unterstützt. Dafür: Vielen Dank!

Jacob Zimmermann: Kohlblätter...
Jacob Zimmermann: Kohlblätter…

Linktipp: Jacob Zimmermann – Photography in Hamburg weiterlesen

Abgestorbene Rot-Buche als Kletterbaum

abgestorbene Rot-Buche als Spielplatz
abgestorbene Rot-Buche als Spielplatz
Das Kieler Waldkonzept beinhaltet u.a. die Belassung eines Teiles des Totholzes und abgestorbener Bäume in den Waldgebieten. Positiver ökologischer Effekt ist u.a. die sehr langsame Freisetzung von Kohlendioxid bzw. auch ein CO2-Senken-Effekt. Abgestorbene Bäume dienen aber auch der Steigerung des Artenreichtums des Lebensraumes – sie sind Lebensgrundlage für viele Tier-, Pflanzen- und Pilzarten.
Abgestorbene Rot-Buche als Kletterbaum weiterlesen

Hörtipp: Aufwachsen ohne Naturerfahrung – Kein Kindlein steht im Walde (DLF-Kultur)

Wasserspiel mit Lehm und Sand - in der Stadt eine seltene Ausnahme.für Kinder. Foto: A. Regner.
Wasserspiel mit Lehm und Sand – in der Stadt eine seltene Ausnahme für Kinder. Foto: A. Regner.
Auch als Lesefassung verfügbar ist der Hörbeitrag von DLF-Kultur Aufwachsen ohne Naturerfahrung – Kein Kindlein steht im Walde. Gerade für viele Stadtkinder ist die Naturentfremdung extrem. Brachflächen als Entdeckungs- und Freiraum gibt es fast nicht mehr und die Artenvielfalt sowie die Quantität der Tier- und Pflanzenarten nimmt stark ab.

Planten und Blomen – nicht immer vorbildlich

Torf und Kunstdünger als Substrat für Sommerblumenpflanzung
Torf und Kunstdünger als Substrat für Sommerblumenpflanzung
In ausgehenden Frühjahr erfreuen sich viele Menschen in der Hamburger Gartenanlage Planten und Blomen z.B. an der Rhododendron-Blüte. Ein Grund auch auf ein paar der Schattenseiten dieser Gartenanlage bzw. ihrer Bewirtschaftung hinzuweisen.
Für mich haben solche Gartenanlagen auch eine pädagogische Funktion. Selbst wenn man das nicht als Ziel ausgibt, hat eine solche Anlage immer eine solche Funktion. Menschen genießen dort ihre Freizeit und nehmen dann zumindest nebenbei das eine oder andere mit. Hier vier Beispiele, was falsch ist:
Verwendung von torfhaltigen Substraten und Kunstdüngern.
Planten und Blomen – nicht immer vorbildlich weiterlesen