Trockenmauer aus Betonbruch

Trockenmauer aus Betonbruch
Trockenmauer aus Betonbruch
Trockenmauer aus Betonbruch in einem Privatgarten in Kiel.
Hinterfüllt ist die Mauer mit Betonbruch (auch aus Gehwegplatten), der bewusst großfugig verfüllt wurde.
So entstand ein Lebensraum, der hier insbesondere von Erdkröten angenommen wird.

Als Pflanzsubstrat wurde reiner Gartenkompost verwendet.
Trockenmauer aus Betonbruch weiterlesen

Zeigerpflanze für den Herbstbeginn: Herbst-Zeitlose, Colchicum autumnale

Zeigerpflanze für den Herbstbeginn: Herbst-Zeitlose, Colchicum autumnale
Zeigerpflanze für den Herbstbeginn: Herbst-Zeitlose, Colchicum autumnale
Nach dem meteorologischen Herbstanfang am 1. September hat nun am 22. September auch der astronomische oder kalendarische oder offizielle Herbstanfang stattgefunden, der sich nach der Position der Erde zur Sonne richtet. Daneben gibt es noch den subjektiv gefühlten und den phänologischen Herbstanfang. Letzterer richtet sich nach den Erscheinungsbildern der Natur und ist dementsprechend auch innerhalb einer Ortschaft oder sogar eines Gartens verschieden.
Zeigerpflanze für den Herbstbeginn: Herbst-Zeitlose, Colchicum autumnale weiterlesen

Flächenverbrauch und Versiegelung – Grundübel unserer Landnutzung

Flächenverbrauch
Flächenverbrauch
Der Flächenverbrauch in der Bundesrepublik geht zwar seit Jahren zurück – allerdings liegt der tägliche (!) Verbrauch von knapp 60 Hektar (ha*) immer noch viel zu hoch.
Flächenverbrauch und Versiegelung – Grundübel unserer Landnutzung weiterlesen

Kanadagans, Branta canadensis, beim Äsen

Kanadagans, Branta canadensis, beim Äsen
Kanadagans, Branta canadensis, beim Äsen
Erwachsene und Jungtiere der Kanadagans (Branta canadensis) beim Äsen auf einem Sportplatz in Kiel.
In Europa wurde die Kanadagans zum Teil angesiedelt, ein großer Teil der heutigen Bestände ist aber auch auf Flüchtlinge aus Gefangenschaft zurückzuführen.
Kanadagans, Branta canadensis, beim Äsen weiterlesen

Kunstrasen im Sportbetrieb

Kunstrasen und natürlicher Rasen
Kunstrasen und natürlicher Rasen
Auf Sportflächen wird zunehmend auf Kunststoffrasen gesetzt. Nachteile gibt es viele. Extensivere Rasenflächen enthalten verschiedene Staudenarten und entsprechend sind dort auch einige Tierarten zu finden.
Kunstrasen im Sportbetrieb weiterlesen

Rasenschnitt in Tiefgarage

Rasenschnitt in Tiefgarage
Rasenschnitt in Tiefgarage
Durch einen Lüftungsschacht ist u.a. Grasschnitt versehentlich in diese Tiefgarage eingedrungen. Die Verschmutzung der Garage ist dabei relativ unerheblich. Interessant aber, dass Schnittgut und Feinanteil eine Höhe von rund einem Meter überwinden mussten, um hierher zu gelangen. Das macht eine entfernte Vorstellung davon, wie weit Staub und insbesondere Feinstaub durch die gärtnerische Bearbeitung von Flächen verteilt werden.
Rasenschnitt in Tiefgarage weiterlesen

Totholz – so wichtig wie lebendes Holz

Totholz im Kleingarten
Totholz im Kleingarten
Das Bild zeigt einen abgestorbenen Apfelbaum (*), der nicht komplett entfernt wurde. Erinnerung an ein gartenprägendes Element, das weiterhin ein Gartenstück mitgestaltet. Sukzession wird teilweise zugelassen (späte Wiesenmahd; hier mit Einwanderung u.a. von Goldrute, Solidago virgaurea). Die extensive Nutzung ist u.a. wegen des niedrigen Energieverbrauchs umweltfreundlich.
Totholz – so wichtig wie lebendes Holz weiterlesen