Lachmöwen, Silbermöwen und eine Rabenkrähe am Strand zwischen Laboe und Stein

Lachmöwen, Silbermöwen und eine Rabenkrähe am Strand zwischen Laboe und Stein
Lachmöwen (Chroicocephalus ridibundus, Syn.: Larus ridibundus), Silbermöwen (Larus argentatus) und eine Rabenkrähe (Corvus corone) am Strand zwischen Laboe und Stein
Lachmöwen (Chroicocephalus ridibundus, Syn.: Larus ridibundus), Silbermöwen (Larus argentatus) und eine Rabenkrähe (Corvus corone) am Strand zwischen Laboe und Stein: Die Möwen sind ganz aufgeregt. Durch einen Wasserschaden wird ein vereister Flachbereich mit vielen Kubikmeter Süßwasser überschwemmt.
Lachmöwen, Silbermöwen und eine Rabenkrähe am Strand zwischen Laboe und Stein weiterlesen

(Steil)Küste zwischen Laboe und Stein mit Dünen

Ostsee zwischen Laboe und Stein mit vereisten Randbereichen
Ostsee zwischen Laboe und Stein mit vereisten Randbereichen
Einige Randbereiche der Ostsee in der Kieler Förde waren in den letzten Tagen vereist.

Ein interessantes Beispiel ist die Steilküste zwischen Laboe und Stein (Kreis Plön in Schleswig-Holstein).
(Steil)Küste zwischen Laboe und Stein mit Dünen weiterlesen

Abbruchkante an der Ostsee-Küste bei Noer

Abbruchkante an der Ostsee-Küste bei Noer
Abbruchkante an der Ostsee-Küste bei Noer
Abbruchkante an der Ostsee-Steilküste nach einem Regen (bei Noer, Kreis Rendsburg-Eckernförde in Schleswig-Holstein). Es finden sich Lehm-, Ton- und Sandformationen auf engstem Raum. Schon besiedeln erste Algen den Extremstandort (im Bild links oben).
Abbruchkante an der Ostsee-Küste bei Noer weiterlesen

Mäander (Flussschlinge) der Kaperbek bei Ascheberg

Mäander (Flussschlinge) der Kaperbek (Ascheberg)
Mäander (Flussschlinge) der Kaperbek (Ascheberg)
Die Flussschlingen (Mäander) der Kaperbek bei Ascheberg (Kreis Plön in Schleswig-Holstein) sind auch ohne Sicht auf das Wasser des Fließgewässers erkenntlich:
Gehölze, u.a. Weiden (Salix spec.), säumen das Bachufer.
Mäander (Flussschlinge) der Kaperbek bei Ascheberg weiterlesen

Abbruchkante an der Ostsee-Steilküste bei Noer

Abbruchkante an der Ostsee-Steilküste bei Noer
Abbruchkante an der Ostsee-Steilküste bei Noer
Abbruchkante an der Ostsee-Steilküste bei Noer (Kreis Rendsburg-Eckernförde in Schleswig-Holstein).

Das Oberflächenwasser gefriert zum Teil…
Abbruchkante an der Ostsee-Steilküste bei Noer weiterlesen

Dünen an der Ostseeküste bei Noer

Dünen an der Ostseeküste bei Noer
Dünen an der Ostseeküste bei Noer
Im Vordergrund des Bildes sind Dünen der Ostseeküste bei Noer zu sehen. Sie sind dominiert von Gewöhnlichem Strandhafer (Ammophila arenaria), Strandroggen (Leymus arenarius) und der neophytischen Kartoffel-Rose (Rosa rugosa), deren Bestände als etabliert gelten.
Dünen an der Ostseeküste bei Noer weiterlesen

Schlackesteine als Straßenbelag

Giftige Schlackesteine als Straßenbelag
Giftige Schlackesteine als Straßenbelag
Schlackesteine (Schlackensteine) haben zwar einen kulturhistorischen Bezug, sollten aber wegen ihrer Giftigkeit aus Straßenbelägen entfernt werden. Der Abrieb durch die Straßenbenutzung und allgemeine Erosion setzen kontinuierlich verschiedene Giftstoffe frei, u.a. Schwermetalle wie Blei.
Schlackesteine als Straßenbelag weiterlesen