Trauerfeier für Ingrid Zimmermann am 22.12. in Kiel / Lehmkuhlen

Ingrid Zimmermann
7.9.1967 – 3.12.2014

Montag, 22.12.2014
Trauerfeier 10:00 Uhr
// Eichhofstr. 52, 24116 Kiel, Krematorium, Große Halle
Beisetzung 12:00 Uhr // Ruhepark Lehmkuhlen 24211

Öffentlichkeitsbeteiligung Bebauungsplan 1004 Vereinsheime Kiellinie

Alle KielerInnen und sonstige Interessierte oder Betroffene, Vereine… können bis zum 19.12.2014 ihre Anregungen (Einwendungen, Widersprüche) zum Bebaungsplan schriftlich einreichen oder mündlich zur Niederschrift beim Stadtplanungsamt vortragen.

Auf Grund des Beschlusses des Bauausschusses vom 08.08.2013 beabsichtigt die Landeshauptstadt Kiel die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 1004 „Vereinsheime Kiellinie“ für den Stadtteil Kiel-Düsternbrook, Baugebiet: Düsternbrooker Weg, Reventlowwiese, Kiellinie, Schwanenwegwiese.
Öffentlichkeitsbeteiligung Bebauungsplan 1004 Vereinsheime Kiellinie weiterlesen

Öffentlichkeitsbeteiligung Bebauungsplan 864 Anscharpark Kiel-Wik

Der Bauausschuss der Landeshauptstadt Kiel hat in der Sitzung am 03.07.2014 den Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 864 „Anscharpark“ für das Baugebiet Kiel-Wik, Im Anscharpark, Weimarer Straße, Warnemünder Straße, östliche und südliche Grundstücksgrenze des ehemaligen Anschar-Krankenhauses beschlossen. Der Entwurf liegt mit Begründung vom 04.09.2014 bis zum 06.10.2014 im Rathaus, Fleethörn 9, 24103 Kiel, Stadtplanungsamt, im 4. Geschoss, in Vitrinen auf dem Flur vor Zimmer 462b öffentlich aus.
Alle KielerInnen und sonstige Interessierte oder Betroffene, Vereine… können bis zum 6.10. ihre Anregungen (Einwendungen, Widersprüche) zum Bebaungsplan schriftlich einreichen oder mündlich zur Niederschrift beim Stadtplanungsamt vortragen.
Öffentlichkeitsbeteiligung Bebauungsplan 864 Anscharpark Kiel-Wik weiterlesen

Fotoimpressionen Anti-Atom-Camp Kiel: Transparente

Antiatomcamp Kiel: Grundgesetz-Transparent
Antiatomcamp Kiel: Grundgesetz-Transparent
Noch bis Sonntag findet auf Knoop bei Kiel am Nordostseekanal ein Anti-Atom-Camp statt. Hier einige Fotoimpressionen von dort aushängenden Transparenten.

Grundgesetz-Transparent
Anti-Repressions-Transparent
Sofort stilllegen, sonst…
Atommüllfass
Atomunfall-Transparent
Atomtransporte Nord-Ostsee-Kanal
Fotoimpressionen Anti-Atom-Camp Kiel: Transparente weiterlesen

Fotoimpressionen Anti-Atom-Camp Kiel: Küche

Antiatomcamp Kiel: Le Sabot
Antiatomcamp Kiel: Le Sabot
Noch bis Sonntag findet auf Knoop bei Kiel am Nordostseekanal ein Anti-Atom-Camp statt. Hier einige Fotoimpressionen aus dem Küchenbereich. Verantwortlich für die Küche: Le Sabot.

Essenszelt
Grosse Töpfe
Kellen
Besteck für Riesen
Löffelchen

Fotoimpressionen Anti-Atom-Camp Kiel: Küche weiterlesen

Programm Anti-AKW-Camp 9.8.-16.8. Knoop bei Kiel

AntiAkwCamp am Nordostseekanal bei Kiel
AntiAkwCamp am Nordostseekanal bei Kiel
Es können sich einzelne Änderungen ergeben, es lohnt sich also, immer mal wieder zu schauen. Wenn ihr selbst einen Workshop anbieten wollt, meldet euch einfach bei uns unter programm@nirgendwo.info, wir freuen uns auf ein vielseitiges Programm!

Aktionstage werden am Sonntag, 10.8. und am Donnerstag 14.8. stattfinden. Einen Reader für eure Vorbereitungen stellen wir zum Camp bereit.

Essen gibt es wahrscheinlich täglich um 8.30 Uhr, 13 Uhr und 18:30 Uhr. Um 9.30 Uhr ist täglich ein kurzes Mitmachtreffen, wo Aufgaben auf dem Camp angesprochen und verteilt werden können.

Sa 9.8.
10 Uhr: Urenco, Urananreicherung und die Atombombe
11 Uhr: Polizeikontakt und Jura – Teil I
14-16 Uhr: Polizeikontakt und Jura – Teil II
14-18 Uhr: Widerstand auf dem Wasser – Paddeln gegen Atomkraft
16 Uhr: Atomtransporte durch den Nord-Ostsee-Kanal
Abends: Aktions-Vorbesprechungen
Programm Anti-AKW-Camp 9.8.-16.8. Knoop bei Kiel weiterlesen

Kiel: Umweltausschuss beschließt Wald(nutzungs)konzept

Wald verkommt in Kiel zur Spekuliermasse -Beispiel: Nicht mehr vorhandener Pionierwald an der Kieler Hörn, der für das Zentralbad geopfert wurde.
Wald verkommt in Kiel zur Spekuliermasse -Beispiel: Nicht mehr vorhandener Pionierwald an der Kieler Hörn, der für das Zentralbad geopfert wurde.
Beispiel für Intransparenz, Nicht-Bürgerbeteiligung und (höflich) fachliche Mittelmässigkeit: Das neue Kieler Waldkonzept ist auf den Weg gebracht. Verabschiedung für die Mai-Sitzung des Kieler Rates vorgesehen.

Vor der Kommunalwahl im Mai 2013 war es dem grünen Bürgermeister der Landeshauptstadt Kiel Peter Todeskino zu heiß geworden. Nachdem er die ihm untergebene Verwaltung beauftragt hatte ein Waldkonzept zu ersinnen, das eine gute ökonomische Verwertbarkeit des Kieler Stadtwaldes ermögliche sollte, zog er das Konzept aufgrund öffentlicher Proteste zahlreicher Menschen und Organisationen überraschend zurück. Vor etwa einem Jahr begründete er dies mündlich mit Abstimmungsbedarfen mit den Umweltverbänden. Das war aber allenfalls eine halbe Wahrheit.
Kiel: Umweltausschuss beschließt Wald(nutzungs)konzept weiterlesen