Düsternbrooker Gehölz in Kiel

Fast direkt am Wasser (Kieler Umgangssprache für die Ostsee) parallel zur Kiellinie liegt das Düsternbrooker Gehölz. Ohne Straße und sonstige Bebauung würde es als Steilufer direkt an der Ostsee enden. Die Topografie ist eiszeitlich entstanden, jedoch vielfach menschlich überformt, z.B. durch die Entnahme von Erden/Kies, Bauten und Bombardierungen.

Öffentlichkeitsbeteiligung Bebauungsplan 1006V Wulfsbrook in Kiel

Alle KielerInnen und sonstige Interessierte oder Betroffene, Vereine… können bis zum 04.05.2015 ihre Anregungen (Einwendungen, Widersprüche) zum Bebaungsplan schriftlich einreichen oder mündlich zur Niederschrift beim Stadtplanungsamt vortragen. Der Bauausschuss der Landeshauptstadt Kiel hat in der Sitzung am 05.03.2015 den Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 1006V „Wulfsbrook“ im Stadtteil Kiel-Hassee für das Baugebiet westlich Wulfsbrook 28 … Öffentlichkeitsbeteiligung Bebauungsplan 1006V Wulfsbrook in Kiel weiterlesen

Öffentlichkeitsbeteiligung Vorentwurf B-Plan 1006V Wulfsbrook in Kiel

Alle KielerInnen und sonstige Interessierte oder Betroffene, Vereine… können bis zum 28.11.2014 ihre Anregungen (Einwendungen, Widersprüche) zum Bebaungsplan schriftlich einreichen oder mündlich zur Niederschrift beim Stadtplanungsamt vortragen. Auf Grund des Beschlusses des Bauausschusses vom 03.04.2014 beabsichtigt die Landeshauptstadt Kiel die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 1006V „Wulfsbrook“ für den Stadtteil Kiel-Hassee für das Baugebiet westlich … Öffentlichkeitsbeteiligung Vorentwurf B-Plan 1006V Wulfsbrook in Kiel weiterlesen

Kiel-Gaarden – Park zum Brook: Dient Gehölzrandzerstörung der Artenvielfalt?

Die Bürgerbeteiligung zum Park zum Brook hatte eindeutig ergeben, dass die große Mehrzahl der Menschen eine naturnahe Ausrichtung jeglicher Eingriffe im Park priorisiert. Das wurde durch eine Unterschriftensammlung und differenzierte Eingaben präzisiert. Auch ging es um die Teichrandvegetation. Hier wurde von den BürgerInnen gefordert lediglich einen Pflegehieb (Knicken, Auf-den-Stock-Setzen) durchzuführen. Ziel war es die vorhandene … Kiel-Gaarden – Park zum Brook: Dient Gehölzrandzerstörung der Artenvielfalt? weiterlesen

Kiel-Gaarden: Park zum Brook: Teichanlage in der Mühlenau

Leider wurde bei der Umgestaltung des Brooks das landschaftlich gebotene nicht gemacht: Die Steilschlucht wurde durch die neue Brücke über die Mühlenau optisch und in Bezug auf die sinnliche Erfahrbarkeit reduziert. Auch wurde mit dem Argument des fehlenden Geldes die Kletterbrücke, die von Jugendlichen gewünscht war abgetan. Nach der Umwidmung der Vinetaplatzgelder war dann aber … Kiel-Gaarden: Park zum Brook: Teichanlage in der Mühlenau weiterlesen

Kiel: Brookbrücke soll zugunsten der neuen abgebrochen werden

Es dürfte einige in Staunen versetzen, dass die neue Brücke über den Brook auch den Abriss der alten bedeutet. Laut telefonischer Auskunft des Grünflächenamtes der Landeshauptstadt Kiel von heute, ist die neue Brücke als Ersatz geplant. Den KN-Artikel zum Brook kann man getrost vergessen. Dort ist alles schön und strahlend. Bezeichnend ist vielleicht, dass das … Kiel: Brookbrücke soll zugunsten der neuen abgebrochen werden weiterlesen