Sorbus hupehensis, Hupeh-Eberesche

Sorbus hupehensis, Hupeh-Eberesche
Sorbus hupehensis, Hupeh-Eberesche
Sorbus hupehensis, die Hupeh-Eberesche, ist ein Kleinbaum, der auch oft mehrtriebig als Großstrauch wächst. Sorbus hupehensis kommt aus China und erreicht eine Höhe bis etwa 8 Meter.

Familie: Rosaceae, Rosengewächse
Sorbus hupehensis, Hupeh-Eberesche weiterlesen

Fettblatt-Steinbrech, Saxifraga cotyledon L.

Fettblatt-Steinbrech, Saxifraga cotyledon L.
Fettblatt-Steinbrech, Saxifraga cotyledon L.
Der Fettblatt-Steinbrech, Saxifraga cotyledon L., fehlt in Deutschland (nach BfN, GBIF sieht das anders), findet sich jedoch in mehreren Nachbarländern im Norden, Süden, Südwesten und Südosten.
Natürliche Vorkommen gibt es z.B. in der Schweiz, Österreich, Italien, Spanien, Frankreich, Island, Norwegen und Schweden.
Fettblatt-Steinbrech, Saxifraga cotyledon L. weiterlesen

Mispel, Mespilus germanica – Frucht

Mespilus germanica, Mispel
Mespilus germanica, Mispel
Das Bild zeigt die Frucht von Mespilus germanica, der Mispel Anfang Oktober. Der Kleinbaum (4-6 m) wächst oftmals auch strauchartig. Er ist als Färbe- und Heilpflanze nutzbar und als Wildobst: Die Früchte sind z.B. in Marmeladen verarbeitbar.
Mispel, Mespilus germanica – Frucht weiterlesen

Coopers Mittagsblume, Delosperma cooperi

Coopers Mittagsblume, Delosperma cooperi
Coopers Mittagsblume, Delosperma cooperi
Synonym: Mesembryanthemum cooperi
Familie: Eiskrautgewächse, Aizoaceae
Gattung: Mittagsblumen, Delosperma
Herkunft: Südafrika
Blütezeit: Juni – Oktober
Coopers Mittagsblume, Delosperma cooperi weiterlesen

Apfel (Malus) ‚Gloster 69‘ (Gloster)

Apfel (Malus) ‚Gloster 69‘ (Gloster)
Apfel (Malus) ‚Gloster 69‘ (Gloster)
Der Apfel (Malus) ‚Gloster 69‘ wurde 1951 durch die Obstbauversuchsanstalt Jork (Altes Land in Niedersachsen) gezüchtet.

Er kam Ende der Sechziger Jahre des letzten Jahrhunderts in den Handel – daher auch die Zahl 69 im Namen.

Meist wird die Apfelsorte nur als ‚Gloster‘ bezeichnet.
Apfel (Malus) ‚Gloster 69‘ (Gloster) weiterlesen

Apfel (Malus) ‚Schweizer Orangenapfel‘

Apfel (Malus) Schweizer Orangenapfel
Apfel (Malus) Schweizer Orangenapfel
Der Apfel (Malus) ‚Schweizer Orangenapfel‘ wurde 1935 in der Versuchsanstalt Wädenswil (Schweiz) gezüchtet und kam Mitte des letzten Jahrhunderts in den Handel. Er ist eine Kreuzung von ‚Ontario(apfel)‘ und ‚Cox Orange(nrenette)‘.
Apfel (Malus) ‚Schweizer Orangenapfel‘ weiterlesen

Apfel (Malus) ‚Elstar‘

Apfel (Malus) 'Elstar'
Apfel (Malus) ‚Elstar‘
Der Apfel (Malus) ‚Elstar‘ ist eine neuere Züchtung aus den Niederlanden (Wageningen) aus dem Jahr 1955. Ab Mitte der siebziger Jahre des letzten Jahrhunderts kam er in den Handel. Seit diesem Jahrhundert ist der Apfel eine der meist verkauften Apfelsorten in Deutschland.
Apfel (Malus) ‚Elstar‘ weiterlesen