Fugenvegetation – wichtig für Stadtklima, Biotopverbund…

Fugenvegetation in Straßenpflaster
Fugenvegetation in Straßenpflaster
Fugenvegetation ist im Straßenbild seltener anzutreffen: Bei der Sanierung alter Wege werden oftmals Fugen annähernd vollständig verschlossen oder fugenarme bis fugenfreie Straßenbeläge gewählt.

Für die Stadtökologie negativ: Wasserspeicherfunktion, Staubbindefunktion, Biotopverbundfunktionen u.a.m. gehen verloren

Auf diesem Foto eines alten Straßenbelanges in Kiel-Gaarden sind u.a. Löwenzahn (Taraxacum officinalis) und Breitwegerich, (Plantago major) zu sehen. Das Straßenpflaster wurde vor über hundert Jahren verlegt (Reparaturarbeiten unberücksichtigt). Es besteht überwiegend aus handbearbeiten Graniten und auch Lesesteinen, die in etwa Großpflasterformat besitzen. Es ist wegen des Befahrens mit Eisenrädern von Pferdewagen rund geschliffen.