Aldi verramscht tropische Wälder

Umwelt-Qualität ganz unten, Profit ganz oben
Unter den zur Weihnachtszeit angebotenen Büchern beim Discounter Aldi (Nord) befinden sich erneut Bücher, deren Papier Zellstoff-Fasern aus tropischen Regenwäldern enthält. Dies hat Robin Wood mit einer Faseranalyse nachgewiesen. Die Bücher stammen aus dem Tandem-Verlag, der für Aldi produziert. Sie liegen seit Montag in den Filialen aus.

Fasern von mindestens sieben verschiedenen Baumarten aus tropischen Wäldern hat das von ROBIN WOOD beauftragte Labor in den in China gedruckten Büchern nachgewiesen. „Wer in China billigst produzieren lässt, geht ein besonders hohes Risiko ein, dass die Umwelt-Qualität ganz unten und nur der Profit ganz oben ist“, sagt Rudolf Fenner, Waldreferent bei ROBIN WOOD. „Wir fordern, dass Aldi solange keine Bücher des Tandem-Verlags mehr verkauft, bis dieser nachweislich auf eine Produktion ohne Zellstoff aus Tropenwaldzerstörung und Menschenrechtsverletzung umgestellt hat.“ Weiterhin fordert ROBIN WOOD, dass Aldi konsequente Umwelt- und Sozialstandards beim Einkauf von Papierprodukten einhält und vorrangig Papierprodukte aus Recyclingpapier verkauft.

Bereits vor vier Wochen hatte ROBIN WOOD den Discounter darauf hingewiesen, dass er Bücher des Tandem-Verlags verkauft, die auf Kosten der stark bedrohten Wälder Südostasiens produziert wurden. In diesen Büchern waren sogar Fasern aus Mangrovenwäldern gefunden worden. Mangrovenwälder gehören zu den am stärksten bedrohten Ökosystemen weltweit.

Aldi hatte auf diesen Vorwurf von ROBIN WOOD nicht geantwortet. Jetzt zeigt sich, dass Aldi in der Zwischenzeit auch keine Konsequenzen gezogen hat. „Aldi muss jetzt handeln. Sonst macht der Handelsriese seine Kunden zu Mittätern der Regenwaldzerstörung“, sagt Fenner.

Das untersuchte Buch, in dem die Tropenholzfasern stecken, trägt den Titel „Zeichnen für Einsteiger“. Dieses Buch gehört zu einer Kreativ-Buchreihe mit Titeln wie „Holzarbeiten für Einsteiger“ oder „Geschenke – Kreative Ideen fürs ganze Jahr“, die zurzeit in den Filialen ausliegen. Die vor einem Monat von Aldi (Nord) angebotenen Bücher mit Fasern aus Mangrovenhölzern gehörten zu den Buchreihen „Bunte Wissenswelt für Kinder“ sowie „Koch- und Lebenskunst“.

Quelle: Robin Wood

0 Antworten zu “Aldi verramscht tropische Wälder”


Die Kommentarfunktion ist zur Zeit deaktiviert.



Creative Commons License